Ein Sommer in der Hölle

Im Sommer in der Hölle

Das Kunstforum Seligenstadt inszeniert eine musikalisch-szenische Lesung in unserem GartenCenter

Mit Texten von Rimbaud und den Gebrüdern Grimm und mit Musik von Nick Cave präsentieren Schauspieler und Musiker ein ungewöhnliches Rendezvous von literarischen und musikalischen Gestalten.

Ein Sommer in der Hölle, Konzert im Stenger GartenCenter

Outlaws und Psychopathen, verschmähte Liebhaber und junge Frauen, die vom rechten Wege abgekommen, ihr frühes Ende finden – diese „Helden“ in Nick Caves „Murder Ballads“ treffen auf Finsterlinge, Ungehorsame, Bösewichter und Unerlöste aus der Sammlung der Gebrüder Grimm und diese wiederum auf das Brautpaar aus der Hölle, das in Rimbauds Tagebuchblättern eines Verdammten von ihrem abgrundtiefen Dasein erzählt.

Eine Mischung aus Lesung, Konzert, aus Volkspoesie und New Age…

Schaurig schön, erschreckend schaurig…

Mit Musik von Nick Cave, Texten der Gebrüder Grimm und Arthur Rimbaud werden Sie entführt in die Tiefen des menschlichen Daseins, an die Grenze von Gut und Böse (nach einer Idee von Thomas Potzger).

Es singen und spielen:
Julia Zabolitzki (voc)
Markus Seidensticker (voc)

Die Höllenband:
Florian Achatzy (guitars)
Moe Jaksch (bass)
Philip Kopp (drums)

Wann:             Samstag, dem 26. August 2017  um 20:00 Uhr

Wo:                 Baumschule der Stenger Garten & Pflanzen GmbH | Goldbergweg 1 | 63500 Seligenstadt

 

Karten im Vorverkauf:

An den bekannten Vorverkaufsstellen des Kunstforums Seligenstadt